Rosa Elefanten..

denn wenn die rosa Elefanten schlafen...

Jaki Liebezeit

Wir sind in Betroffenheit und in Anteilnahme mit der Familie über den plötzlichen Abschied von Jaki Liebezeit - eine wahrhafte Krautrocklegende und unvergleichbare Persönlichkeit der Musikgeschichte.

Jaki Liebezeit

Mary Ocher "Arms Remixes"

A collection of remixes of "Arms" will be released Jan13th.
The collection Includes a vast diversity of contributors (from Jemek Jemowit to Peter Kirn), All profits from the collection will be forwarded to a Berlin based organization directly assisting war asylum seekers"

What is behind:

Images of guns appear in Israeli society everywhere, all the time, they are as visible on the street as mothers with baby-strollers and advertisements, and as such, they become invisible. Their prevalence makes you numb, as much as to the weapons themselves as to uniforms. It is only outside of that realm that you realize how discomforting such reality is, the guns are a reminder of the constant presence of violence.

In a militarist society, guns are associated with vitality, sexuality, strength, one's ability to defend oneself, as much as to assert their dominance over another. The hinted violence is glorified and the myth of the soldier is taught to young children in elementary schools.

A soldier depraved of a gun is a sissy. It is interesting to see how the phallic concept extends to female combatants, where the gun assumes a new role; a tool for emasculation?

Predominantly in the hands of 18-20 year-olds, as well as security staff and guards. They are everywhere whether you care to stop and notice or not.

_________________________________________________________________________________________

"Arms" is taken from "The West Against The People", out on Klangbad, March 10, 2017.

https://maryocher.bandcamp.com/track/arms-autist-remix

MARY OCHER "THE WEST AGAINST THE PEOPLE"

Hello 2017!

The new album from Mary Ocher called "THE WEST AGAINST THE PEOPLE" will be out very soon.
March 10, 2017 to be exact.
Please say hello to "The Endlessness (Song For Young Xenophobes)" and spread the word!

The album will be released alongside an essay by the same title, it was produced with Hans Joachim Irmler of Faust
and features solo tracks, tracks with Your Government, as well as collaborations with the magical Die Tödliche Doris
and Felix Kubin!

Supported by Initiative Musik gGmbH with project funds from the Federal Government Commissioner for Culture and the Media.

THE WEST AGAINST THE PEOPLE COVER

Farben und Verläufe

Ha, endlich da!
Hört und seht selbst!

Fraktus II "Optische Täuschung"

Ab 09.12. gibt es die "Optische Täuschung" zu kaufen. Hier direkt beim Label oder beim Plattenhändler eures Vertrauens.
Nur auf LP oder CD, kein Download!
Und hier im Shop gibts sogar die Handsignierte Version oder ne LP und Jute.
Und hier schreibt auf der österreichische Standard:
http://derstandard.at/2000048528970/Fraktus-II-Du-sitzt-in-der-Kueche
https://www.intro.de/popmusik/fraktus-ii-optische-tauschung
http://www.laut.de/Fraktus-II/Alben/Optische-Taeuschung-105375
http://www.musikexpress.de/reviews/fraktus-ii-optische-taeuschung/

Fotocredit: Manuel Wagner. Merci!

Fraktus II - Press

FRAKTUS II - Optische Täuschung - Faust Studio Scheer

FRAKTUS II Live im Faust Studio Scheer!
Freitag, 4.Nov. - 20Uhr: FRAKTUS II - 17€
Samstag, 5.Nov. - 20Uhr: FRAKTUS II + - 20€

Karten über: reservierung@fauststudio.de
Achtung, begrenzte Platzanzahl!

Wir erinnern uns: 2012 drehte Studio Braun den Film FRAKTUS, eine Mockumentary über die fiktive NDW-Band Fraktus, die Anfang der 1980er Jahre zufällig Techno erfand und sich kurz darauf wieder auflöste. Im Film gründet Fraktus-Bandmitglied und Optiker Bernd Wand nach Auflösung von Fraktus mit seinen Eltern die Gruppe Fraktus II. Mit sanftem Druck zwingt er die langmütigen Senioren zu elektronischen Experimenten und träumt von einem Auftritt auf dem legendären Klangbad Festival, dem Underground-Open-Air-Ereignis für atonale Musik. Im Film erleben Fraktus am Ende eine erfolgreiche Reunion, gefolgt von real-existierenden Fraktus-Tourneen durch die BRD. Es wird still um den Optiker-Ableger. Im Herbst 2015 trifft Bernd Wand auf Hans-Joachim Irmler, Klangbad-Macher und Gründungsmitglied der Krautrock-Legende Faust. Kurzerhand fasst man den Plan, eine Fraktus II Platte auf dem Klangbad Label zu veröffentlichen. Die Eltern sind bereit und auch der musikalische Traumpartner Carsten „Erobique“ Meyer stellt sich zur Verfügung.

Als der Studio-Termin näher rückt, muss Papa Wand aus gesundheitlichen Gründen seine Teilnahme am Projekt absagen. Im Juli 2016 fahren Margit Wand, Bernd Wand und Carsten Meyer nach Scheer ins Faust-Studio. Direkt an der Donau gelegen gibt es dort zwischen Schrottplatz und Naturschutzgebiet die perfekte Umgebung für eine Woche Wahnsinn. Die Toningenieure Andi und Jan verkabeln einen analogen Versuchsaufbau, an dem das musikalische Tour-de-Force-Experiment starten kann. Die Klangkette besteht aus einer Roland System 100 Sequenzer Einheit, einem Wasp Synthesizer, einem Hohner-Pianet und einem Copicat Bandecho. Die Geräte pluckern los und Carsten dreht eine experimentelle NDW-Frikadelle nach der anderen aus dem Wolf. Im direkten Anschluss perforieren Margit und Bernd die bandwarmen Tracks mit Wortkaskaden und Schnappgesang. Während draußen der Hochsommer die Forellen in den Schatten treibt, lässt sich Margit vor laufenden Mikrophonen zu Arien hinreißen, begleitet von Irmlers apokalyptischen Orgelkadenzen. Monika Nuber filmt den Clash der Titans für ein Musikvideo und macht erste Skizzen für das LP Cover. Die KW 27 wird durchgehend bespielt, jeden Tag fallen Hits vom Band, jeden Abend stellt Irmler schwere Braten auf den Tisch. Am Freitag Nachmittag geht allen die Batterie aus: Die Platte ist fertig!

Als wir zurück nach Hamburg kommen, bricht die alte Chimäre Realität in unseren Traum. Wir müssen erfahren, dass Papa Wand, der Schauspieler Wolfgang Nissen, zwischenzeitlich verstorben ist. Wir nehmen die Perücke vom Kopf und verneigen uns vor unserem lieben Kollegen.

Am 4. und 5. November präsentieren wir in Scheer die Fraktus 2 Schallplatte live im Faust-Studio! Für Bernd Wand geht ein Traum in Erfüllung: Ein eigenes Klangbad! Mit Mama Wand, Carsten Meyer und Hans-Joachim Irmler! Im Internet oder an der Abendkasse gibt es bestimmt noch Restkarten.

Das Album "Optische Täuschung" erscheint am 09.12.2016 auf Vinyl (inkl. Download Code) und auf CD. Erhältlich über uns direkt oder beim Plattenhändler.

Mary Ocher + Your Government

WHOOOOPP!! Happy to announce that our new Klangbad release will be Mary Ocher + Your Government! The album will be available early January 2016 as CD/LP/DL. BUT don´t waste time, as Dec25th sees already the release of a new single + remix PLUS the premiere of a brand new video! So be prepared for this psych, no wave, kraut trio!

Facebook:
https://web.facebook.com/events/815219698586851/

http://www.maryocher.com/news.html

Live Dates:
http://www.maryocher.com/shows.html

Download:
http://yourgovernment.bandcamp.com/

Klangbad69CD/LP/DL
Broken Silence, Cargo UK, A-Musik

IRMLER OESTERHELT FORMEN

Das Musikprojekt “Formen” von Carl Oesterhelt und Hans-Joachim Irmler im Studiokonzert

Seit es das Klangbad-Festival in Scheer nicht mehr gibt, ist es in Sachen experimentelle Rockmusik in Oberschwaben etwas ruhig geworden. Jetzt meldet sich Klangbad-Initiator Hans-Joachim Irmler mit einem Konzert zurück, das im Faust-Studio in der ehemaligen Papierfabrik in Scheer über die Bühne gehen wird. Am Samstag, den 24. Oktober (Beginn: 20 Uhr) ist dort unter dem Stichwort “Formen” das neuste Werk des Münchner Komponisten Carl Oesterhelt zu hören.

Oesterhelt, Jahrgang 1968, ist ein Grenzgänger, der seine Musik zwischen avantgardistischer E-Musik, Minimalismus und Rock ansiedelt. Er hat in diversen alternativen Pop- und Jazzgruppen wie FSK und dem Tied & Tickled Trio gespielt, daneben immer wieder Musik für Hörspiele und Theaterproduktionen komponiert, bei denen er unter anderem häufig mit Schorsch Kamerun von den Goldenen Zitronen zusammenarbeitete.

Nach Scheer kommt Oesterhelt jetzt mit einem vielköpfigen Ensemble, das aus einem vollen Streichensatz, Klarinette, Saxofon und Schlagzeug besteht. Dazu spielt der Komponist Piano und Synthesizer, während Hans-Joachim Irmler (Jahrgang 1950) wolkige Elektroniksounds auf seinem selbstgebastelten Keyboard beisteuert, das er schon in den siebziger Jahren mit der Krautrockgruppe Faust spielte.

Die Musik ist ein Fusionsprojekt, das Funken aus dem Gegensatzpaar von Komposition und Improvisation schlägt, also ausgeklügelte Klangarchitektur mit spontaner Interaktion konfrontiert. Die komponierten Teile für Streichquartett, Holzblasinstrumente und Perkussion sind bis ins kleinste Detail ausnotiert und bauen manchmal auf minimalistischen Melodienmustern auf, wobei Irmler als “wild card” ins Spiel kommt: Dem Faust-Keyboarder fällt die Aufgabe zu, mit intuitiven Einwürfen ein Zufallselement in die Musik einzubringen. Aus dem Zusammenprall von Rationalität und Emotionalität baut sich ein Spannungsbogen auf. “Wir hören zwei Generationen experimenteller Musiker aus unterschiedlichen musikalischen Welten,” kommentiert Carl Oesterhelt das Projekt. “Das führt zu überraschend kongruenten wie natürlich auch zu widersprüchlichen Momenten in dieser Musik, die aber hoffentlich bis zum Schluss ihren ‘dialoghaften Zauber’ behält.”

Kennengelernt haben sich Oesterhelt und Irmler vor fünf Jahren beim Klangbad-Festival, als Oesterhelt dort mit der bayerischen Post-Punk-Band FSK auftrat. Seither steht man in Kontakt, was im Sommer 2014 zu einer ersten Aufnahmensession führte. Damals wurden im Faust-Studio in Scheer die Basistracks aufgenommen. Man diskutierte und probierte aus, inwiefern Oesterhelts komponierte Musik mit Irmlers Stegreifspiel auf der Orgel zusammengehen würden. Das Experiment glückte. Im Verlauf von weiteren Studioterminen entstand allmählich ein Album mit dem Titel “Formen”, das jetzt auch als Vinylplatte rechtzeitig zum Konzerttermin erscheint und dort seine Premiere erleben wird. Man darf gespannt sein!

Christoph Wagner

Premiere am 24.10.2015 im Faust-Studio Scheer, 20:00h.
Eintritt: 14€
Vorverkauf/Reservierung:
Ateliers im Alten Schlachthof Sigmaringen
07571/3333
info@schlachthof-sigmaringen.de
Lichtspielhaus Riedlingen 07371/9240322

Pages

Subscribe to News