Audio CDs (61)
 Film (1)
 Vinyl records (11)
 Shirts/Clothing (7)
 Festival Stuff (4)

 

Klangbad auf MySpace Klangbad auf Youtube Klangbad auf Facebook Klangbad auf Twitter Klangbad-News als RSS


Advanced search





       


[<<First] [<Back] [Next>] [last>>] 11 Articles in this categorie
DJ Marcelle / Another Nice Mess MEETS MORE SOULMATES... 20,00 EUR
incl. 19 % Tax excl.

DJ Marcelle / Another Nice Mess MEETS MORE SOULMATES...

Also available (including prelisten!) at >>>>>>>>>
ITunes Logo Finetunes Logo Amazon.de Logo


MEETS MORE SOULMATES AT FAUST STUDIO DEEJAY LABORATORY
Klangbad 52 DOUBLE LP
VINYL ONLY
Recorded at Faust Studio in Scheer, Germany, 28th June – 1st July 2010.
Engineer: Andreas Schmid
Mentor & cook: Hans-Joachim Irmler
c & p 2010 Klangbad Klangbad 52LP / LC 02160




Freiheit.
Das ist die Essenz von Marcelle's DJ-Stil. Die niederländische DJane beschränkt sich nicht auf eine bestimmte Musikrichtung. Was Marcelle so auszeichnet, ist neben ihrer unfassbaren Kenntnis von Musik (Sie besitzt eine umfangreiche persönliche Sammlung von circa 15.000 Schallplatten und arbeitet live nur mit Vinyl), die Einzigartigkeit ihres Mixes. Sie ist vielseitig und überraschend. Auf ihrem zweiten Album ’DJ Marcelle / Another Nice Mess Meets More Soulmates Auf Faust Studio Deejay Laboratory’ spielt sie u.A. afrikanischer Rhythmen mit dem Klang von tschechoslowakischen Massendemonstrationen, Dubstep mit experimenteller Elektronik, Dub mit Dampflokomotiven, Akkordeonspiel mit Breakcore und Minimal mit Safaristimmen, zugleich. Es wirkt - nach dem ersten Erstaunen - als habe diese Musik schon immer und genau so zusammengehört. Die Zuhörer werden nicht nur unterhalten, sondern sind Teil eines riesigen Abenteuers. Man kann einfach nicht aufhören zu tanzen zu ihrer lebendigen und originellen Mischung.
Marcelle hat das Publikum bereits in Städten wie London, Berlin, Wien, Amsterdam, New York, Bratislava, Brüssel und Paris verzaubert. Sie ist eine Resident DJane in drei großen deutschen Städten, und legt in Clubs oder Galerien, Afrika-Festivals oder in Auditoria auf. Sie ist offen für vieles! ’’She transforms everyone’s idea of how to dance and feel great’’ wurde in New York über sie geschrieben.

Auf Grund ihrer offenen Arbeitsweise hat sie bereits mit unzähligen verschiedenen Musikern zusammengearbeitet, u.a. mit zeitgenössischen modernen Tänzern, Hip Hop und Reggae MC's oder Jazz-Musikern. Auf das letzten Klangbad Festival spielte sie spontan ein Set mit einem Trompeter von Jimi Tenor. Parallel bildet DJ Marcelle derzeit ein Duo names „Fodderstompf“ mit dem Kölner Percussionisten Holger Mertin.

Marcelle hat Radio-Shows in drei Ländern: Niederlande, England und Deutschland, und momentan gibt es auch eine Anfrage von dem Slowakischen Nationalradio; ihre Sendungen werden über den ganzen Welt angehört!
 
Die neue Platte ist der Nachfolger des 2008 erschienenen und heute ausverkauften Albums ’DJ Marcelle/Another Nice Mess Meets Her Soulmates At Faust Studio Deejay Laboratory’. Der Titel ihrer Platten ist eine Hommage an die Dub Schallplatten, die Marcelle in den späten Siebzigern und Achtzigern vielfältig gekauft hat, so zum Beispiel ’Rockers Meets King Tubbys In A Fire House’. Auf ihrer neuen Doppel Vinyl mischt und manipuliert Marcelle circa 50 Stücke (meist Schallplatten) in insgesamt 78 Minuten, aufgeteilt in vier unterschiedliche Themenbereiche, genannt `The Donau Mix`, ’The Adventurous Mix’, ’The Safari Mix’ und schließlich – nicht ohne Selbtsironie - ’The Perfect Mix’.

Lasst Euch von DJane Marcelle mit auf eine Reise nehmen, die ihr euch in der Form vorher nicht vorstellen konntet!




DJ ist ein Kürzel, Discjockey ein Beruf. Berufung für manche. Jemand, der Musikkonserven abspielt. Sein kreativer Input ist mittelbar, findet sich vor allem in Auswahl und Zusammenstellung der Stücke. Aber seit Hip Hop, Scratching und stufenloser Drehgeschwindigkeit können DJ s auch anders.Ausgerüstet mit Mixer und mindestens einem zweiten Plattenspieler, greift er direkt ein, wird zum musical director seiner Plattensammlung.

DJ Marcelle ist auch in diesem Sinne DJ. Sie legt Platten auf. Was sie aber heraus hebt aus der Masse anderer, die das auch mit Hingabe tun, ist ihre außergewöhnliche Sensibilität. Sie schafft Übergänge zwischen einzelnen Stücken, die man als Bruch nicht mehr bemerkt. Es gleitet förmlich ineinander. Ein seltenes Talent, das zu seiner ganzen Schönheit findet, wenn Marcelle zwei, drei verschiedene Stücke simultan ineinander verschränkt, Musik quasi stapelt, live, im Moment, am Set. Ein beständiger Fluss von Improvisation und Struktur. Das verlangt ein unerhörtes Wissen um die Musik an sich und extremes Feingefühl. HIER unterscheidet sich Marcelle von den meisten DJs, die ich bisher kennen gelernt habe, DAS macht sie außergewöhnlich. Bei ihr wird aus Können Kunst, etwas ganz und gar Neues entsteht: DJ Marcelle ist Musikerin.

Toll, dass es dich gibt.

Hans Joachim Irmler


Some reviews:

FM4 "Im Sumpf" (Austria):

"Was für eine wunderschöne Reise - Ocean of Sound. ...Ein Doppelalbum als wärt ihr irgendwo im besten Club der Welt."

Fritz Ostermayer

KONKRET (Germany) :

"Auf Mungo's Hifi ft. Brother Culture folgt Pandit Pran Nath, dann Tonye Et Son Groupe Wenaw, anschließend Pterodactyl. Dann kommen Da Dancehall Massive und Istari Lasterfahrer. Wer das ist? Keine Ahnung. So steht es auf dem Cover dieses Doppel-Albums. Da hätte aber auch sonst etwas stehen können. Eine solche Platte kauft man nicht, weil darauf etwas zu hören ist, was man eh schon kennt. Genau das Gegenteil ist der Fall: Man gönnt sie sich wegen des Menschen, der sie zusammengestellt hat, und der Art, wie das geschehen ist. In diesem Fall war das die holländische DJ Marcelle, die einzig legitime Nachfolgerin des legendären John Peel. Auch bei Marcelles Platten, in ihren Radiosendungen und vor allem, wenn sie in Clubs wie dem Hamburger Pudel, dem Berliner Supamolly oder dem Kölner Blue Shell auflegt, gehen Dinge zusammen, von denen man vorher nicht einmal ahnte, dass es sie gibt. Auf Dubstep folgt Polka, auf Punk Progrock, auf Dub Avant-Jazz und Highlife. Alles geht. Miteinander, nebeneinander, ineinader. Stößt sich voneinander ab, findet wieder zueinander. Das Ganze ein großartiges Durcheinander. Musik als eine mehrdimensionale Angelegenheit, als ein Versprechen von der großen Freiheit. Alles kann funktionieren."

Klaus von Frieling

SKUG (Austria):

Marcelle is a guide, an arrow and a red,yellow & green friendly cloud. Marcelle is a lot of love and an eye-ear for all of us to learn more, feel more, enjoy ourselves in all new territories and moments.

This album opens with wave sounds, water, sun and sea ( I almost see a pink velour jogging outfit soon taken off for a more Jamaican tiny sport short, more muscles and forces, more density ). Of course coming from the Netherlands did offer Marcelle the sound of its multi-origins people and music. Just like for me Paris, the real one, is Alger, Bamako, Dakar, Bombay, Ankara, Tangier, Odessa, Tel Aviv, Kingston, Moscow, Saint-Louis, Brazzaville, Beijing and Osaka. We both couldn't live nor imagine a life in a single culture, tradition, tastes and language. But Marcelle must deeply and on many levels embody all these different music in order to rearrange them for us in such a natural blend. Like when one decides to cook for you, feeding others is a both side acceptance of the other. Marcelle s audio movies are an incredible intelligent, sensual and sharp statement, the kind of approach that takes you by the shoulder, another sign of humanity here. Beautiful.

Noël Akchoté

Berthold Seliger (Germany): 

"Wenn man die ganzen Jahresrückblicke in den Musikzeitschriften und Feuilletons betrachtet, bekommt man einen Überblick über den embedded music journalism - berichterstattet wird größtenteils, mal mit weniger, mal mit mehr Geschmack und Können, über die Produktionen, die die Musikindustrie den Redaktionen frei Haus zukommen läßt. Eine der interessantesten Veröffentlichungen des letzten Jahres, die Doppel-LP “Another Nice Mess II" von DJ Marcelle, habe ich dagegen nicht nur in keinem Jahresrückblick gefunden, nein, bislang (...) wurde sie meines Wissens auch von keiner Zeitschrift hierzulande außer von “Konkret" besprochen. Klar, diese LP ist auf einem kleinen (aber feinen!) Label erschienen, die Auflage beträgt nur 500 Exemplare, wenn ich richtig informiert bin, und das Label wird auch nur schwerlich Anzeigen schalten können, ist also für die real-musikwirtschaftliche Verwertungskette eher uninteressant. Zudem ist die Musik eine sehr eigene Mischung aus Dubstep mit experimenteller Elektronik, Dub mit Sounds von Dampflokomotiven, Akkordeon mit Breakcore, man kann das Flußrauschen der Donau ebenso hören wie Sounds von tschechoslowakischen Demonstrationen - ein tolles Soundscape, eine spannende Musik, die da entstanden und re- und ge-mixed wurde. “Ein beständiger Fluß von Improvisation und Struktur" (Hans Joachim Irmler). So könnte Mahler heute komponiert haben, und kein Wunder, daß DJ Marcelle gern als “weiblicher John Peel" bezeichnet wird.

The Quietus (UK):

Read feature about DJ Marcelle

Listen:

DJMarcellePromomix by DJane Marcelle



___________________________________

SIDE 1
: THE DONAU MIX

Mixing, merging and manipulating extracts from the following:

* Donau river, flowing along Faust Studio

recorded by Andreas Schmid & Hans-Joachim Irmler, 28th June 2010

* Signature tune radio show ‘Die Another Nice Mess Wundertüte’

Die Another Nice Mess Wundertüte’ is broadcast every 1st Wednesday of the month on FSK Radio Hamburg (www.fsk-hh.org)

* Clause Four/Mars Reprise

lp: Jahtarian Dubbers Vol. 2 (2010, Jahtari JTR LP 02 www.jahtari.org)

* David Schafer/Two Of The Beatles Have Died (Extended Remix)

cd: Two Of The Beatles Have Died (2009, Helen Llewelyn Product

Nineteen HLPN0064 http://davidschafer.org /

www.brainloverecords.com)

* Mungo’s Hifi ft. Brother Culture/Wickedness Refix Dub

12’’ ep: Wickedness (2008, Scotch Bonnet SCOB 015 www.scotchbonnet.net)

* Pandit Pran Nath/Raaga Bhoopali

lp: Earth Groove (2008, Mississippi Records MR-031)

* Tonye Et Son Groupe Wenawe/Il Faut Gagner

lp: Soukous Caporal (Tonye Production TP 50744)

* Pterodactyl/No Relation s

lp: Arnold’s Park (2010, Deleted Art dLTD037 www.deletedart.org)

* Da Dancehall Massive/track 8 and 9 from side 1

lp: Breakz R Uz Rasta Breakz (2008, Breakz R Uz BRKZP 013 www.myspace.com/breakzruz)

* Istari Lasterfahrer/Jazz Talks

2xlp: The System Works Because You Work (2009, Sozialistischer Plattenbau SPB120017 www.sozialistischer-plattenbau.org)

* Senibua Kei Nadi Entertainment Group Of Nadi Village, Fiji/Sitting Dance (Vakamalolo)

lp: Bula, Fiji, Bula! (Viking VP349)

* Urbanfailure/Projektive

lp: Urbsounds Collective (2004, Urbsounds 5843IE2 www.urbsounds.sk)


SIDE 2: THE ADVENTUROUS MIX

Mixing, merging and manipulating extracts from the following:

* Jerry Blocker/Intro and Outro

lp: Adventures In Negro History, Vol. III: The Afro-American's Quest For Education. A Black Odyssey. (1969, Pepsi-Cola HRP-103)

* Sub Dub/DJ Soup (Edit Version)

lp: Dancehall Malfunction (1997, Asphodel ASP 0972 www.asphodel.com)

* Aardvarck/untitled (first track, side 1)

12’’ ep: Bloom One (2009, Bloom www.myspace.com/aardvarck)

* Hanabis/Blue Message Acaperra

12’’ ep (High Life Records)

* Jorg/Texas Cowboy

file, mp3: Lomek007 (2008, Lomechanik LOMEK007 www.lomechanik.com)

* Eric Copeland/Alien In A Garbage Dump

lp: Alien In A Garbage Dump (2008, Paw Tracks PAW 23 www.paw-tracks.com)

* Vernon & Burns/While My Pretty One Sleeps

lp: The Light At The End Of The Dial. Syncopation In Moderation (2009, Gagarin GR 2023 www.gagarinrecords.com)

* Sabat’ Machines/Sylvia

lyrics by Tamara Szefer, music by Stephane Lebon and Pierre Maddio. Published and produced by Khi Music

12’’: Evry (2009, Kiosk Records Kiosk 13 www.myspace.com/sabatmachines)

* Clara Rockmore & Nadia Reisenberg/Band One - Stravinsky: Berceuse

lp: Theremin (2009, Mississippi Records MR-050)

* AOKI Takamasa/RN4-09

12’’ ep: Ununtrium. RN-Rhythm-Variations (2009, Raster Noton R-N 113 www.raster-noton.net)

* Fluorescent Grey/Ayhuascaro Empyreal

cd: Gaseous Opal Orbs (2007, Record Label Records RLR-07 www.recordlabelrecords.org)


SIDE 3: THE SAFARI MIX

Mixing, merging and manipulating extracts from the following:

* Adam Kroll/Chiwawa

12’’: Cael (2007, Squonk 7 http://soundcloud.com/adam-kroll)

* Andreas v. d. Meden & Friedrich Schütter/excerpts

lp: Belauschte Welt der Tiere. Mit Tonband und Kamera durch Afrika. (Penny 1 Sammel-Programm 0664.738)

* FM Einheit + Irmler/Tube Test

lp: No Apologies (2010, Klangbad 44lp www.klangbad.de)

* Ed Cox/The Triumph March Of Piaf

7’’: Live À La Miroiterie (2009, Mini Crunch Records MNCRH 01)

* Guiseppe Ielasi/untitled (track 1, side B)

lp: (Another) Stunt (2009, Taiga Records TAIGA 6 www.taigarecords.com / Schoolmap Records school6 www.schoolmap-records.com)

* Vindicatrix/Something In The Night Pt. 3

12’’ ep: Die Alten Bösen Lieder (2009, Mordant Music MM038 www.mordantmusic.com)

* Dela Kanuteh & Mawdo Suso/Tutu Jara

2xlp: African Journey. A Search For The Roots Of The Blues (1975, Vanguard Nomad Series SRV 73014/5)

* unknown female Chewa yodeller/Yaya Yaya Déhiri

2xlp: Bantu. Musique Traditionnelle. Musique Nouvelle (Ciciba 8401-8402)

* Norbert Pignol-Pascal Cacouault/Carat

2x10’’: Tradsch Miousic Presente: Opus Complicateur II (2007, Tradsch Miousic TMV002 http://tradsch.free.fr)

* Hey-O-Hansen/Zulu

7’’ (2010 Heyrec 18 www.heyrec.org / Pingipung 18 www.pingipung.de)

* Güterzügen 74 433 & 74 428, geführt von der DR-Lokomotiven 44 0663-3 & 44 0231-9

lp: Siefried Speckenbach: Dampflokomotiven der DR und PKP in Stereo (1981, Kosmophon 04965-5)

* Mitfahrt im Personenzug 77 627, geführt von der PKP-Lokomotive TKt 48 55

lp: Siefried Speckenbach: Dampflokomotiven der DR und PKP in Stereo (1981, Kosmophon 04965-5)


SIDE 4: THE PERFECT MIX

Mixing, merging and manipulating extracts from the following:

* The Raincoats/Monk Chant

7’’ (2009, split 7’’ with Gossip, Play Loud! pl-08 www.playloud.org)

* Matouche-Erdbewegungen/Oh Shit! No Twist.

12’’ ep (2004, Favorit 02)

* Andrew Liles/Find A New Husband (Unabridged)

2xlp: Miscellany Deluxe (Souvenirs Perdus d'Antan) (2009, Vinyl-On-Demand VOD 61.1/2 www.vinyl-on-demand.com)

* Mordant Music/The Tower (Campos Mentis)

12’’ ep: The Tower (2009, Mordant Music MM032 www.mordantmusic.com)

* Vorbehalt/Kindergeburtstag

2xlp: Maika 002 (1998, Maika 002 Maika_Records)

* The Anyinam St. Cecilia Singing Band/Shaped note hymns and choral pieces

2xlp: African Journey. A Search For The Roots Of The Blues (1975, Vanguard Nomad Series SRV 73014/5)

* New York New York/Roger Wilson Said

7’’ (1983, Urchin NY 2001, written by T.D. Edwards (unpublished) http://sartorialrecords.greedbag.com)

* DJ Scotch Egg/Another Nice Mess Jingles

recorded December 2006 in Marcelle her living room www.myspace.com/djscotchegg)

* Bong Selecta/Guntest

7’’: Gangsta (2008, Clash Records CLASH011 www.krissrecords.com)

* Oneida/Brownout In Lagos

3xlp: Rated O (2009, Jagjaguwar JAG145 www.jagjaguwar.com)

* Devera Ngwena Jazz Band/Devera Ngwena Zhimozhi

lp: Hits Of Zimbabwe Vol. 1 (1980, Zimbabwe ZML 1002)

* Marsvenus Konfusion/Dancing A Tango

2xlp: Maika 002 (1998, Maika_Records Maika 002)

* Výber a zostava: Verejnost’ proti násiliu a Študentské hnutie. 17-11-1989 – 22-11-1989

2xlp: Ne¸ná Revolúcia (1990, Opus 9018 2240)

* Philogresz/Vie (Voiceless Edit)

12’’ ep: Milestone (2009, Ware ware82 www.ware-net.de)


 




Artist's Website or Myspace page

Customers who bought this product bought also the following products:

DJ Marcelle meets further Soulmates at Faust Studio Deejay Labor DJ Marcelle meets further Soulmates at Faust Studio Deejay Labor

15,00 EUR
incl. 19 % Tax excl.
Klangbad V/A - First Steps Klangbad V/A - First Steps

5,00 EUR
incl. 19 % Tax excl.
Faust - Faust Wakes Nosferatu [VINYL] Faust - Faust Wakes Nosferatu [VINYL]

20,00 EUR
incl. 19 % Tax excl.
Steven Wray Lobdell - Live at Club Donut [VINYL] Steven Wray Lobdell - Live at Club Donut [VINYL]

18,00 EUR
incl. 19 % Tax excl.
Klangbadfestival Sampler 2009 Klangbadfestival Sampler 2009

5,00 EUR
incl. 19 % Tax excl.